Projekt Radio machen

Die Kinder können durch kreative Eigeninitiative am praktischen Beispiel erfahren, wie eine Radiosendung entsteht. In den Rollen von Moderatoren, Reportern und Tontechnikern entwerfen und produzieren sie ein eigenes Programm mit Nachrichten, Musik, Jingles und Wortbeiträgen zu verschiedenen, selbstgewählten Themen. Bis hin zu Kurzhörspielen reicht die breite Palette, das Medium Radio zu gestalten. Hier ist Teamarbeit gefragt: Wer führt als Moderator durch die Sendung? Wer spricht die Nachrichten und den Wetterbericht? Wer übernimmt die Technik? Und wer ist als Reporter draußen unterwegs, führt Interviews mit Passanten und berichtet über Ereignisse und Situationen vor Ort.

Projekt Radio machen

Mit dem Recherchieren, dem Schreiben eines Entwurfs und vor allem den Aufnahmen ihres eigenen gesprochenen Worts entdecken die Kinder sich selbst und ihre Fähigkeiten. Der Einblick in die Radiopraxis fördert neben dem spielerischen Erlernen neuer Kenntnisse auch die Medienkompetenz der Schüler. Es wird in den Umgang mit einem Digitalen Tonstudio eingeführt und gezeigt, wie Sprachaufnahmen und Sounds geschnitten und alles abgemixt wird, um die Produktion erfolgreich abzuschließen. Diese wird am Ende auf CD gebrannt,  von denen jeder Teilnehmer seine mit nach Hause nehmen kann.

Das Projekt findet an drei Tagen je ca. 1,5 Std. statt. Durchgeführt wird der Kurs seit Anfang 2011 von Ilja Richter aus der Lehm & Ton Musikwerkstatt Templin. www.lehmundton.com