Kanufahrten

Der Naturpark Uckermärkische Seen umfasst eine Fläche von 895 qkm, davon über 50 qkm stehende Gewässer. Mit dem Kanu können Naturfreunde vom Küchenteich am Schloss den Schumellensee mit seiner Badestelle am Ostufer erreichen.  Die Route führt zum Krienkowsee oder weiter zum Hardenbecker Haussee. Bis zur Badestelle Rosenow am westlichen Ende des Sees sind etwa sieben Kilometer Paddelstrecke zurückzulegen. Dort können eigene Boote aus- oder eingesetzt werden.

Der 160 Hektar große Hardenbecker Haussee ist 3,7 km lang, bis 625 m breit und 36 m tief. Hier leben  Drossel-, Sumpf-, und Teichrohrsänger, Rohrdommel und Fischotter. Erwähnenswert ist das Vorkommen der Kleinen Maräne, einer planktonfressenden Fischart mit hohen Ansprüchen an die Wasserqualität.

Der Hardenbecker Haussee, der Schumellensee, der Küchenteich und das Haussee Bruch bildeten ursprünglich einen zusammenhängenden, großen See mit dem Namen "stagnum Tytzen".

Am Küchenteich befindet sich ein Bootshaus. An der Schlossrezeption  können  sie sich anmelden um Boote auszuleihen. Die Ausleihgebühr (halbtags) für Kanu für zwei Personen beträgt 14 Euro, für vier bis sechs Personen 17 Euro und für zehn Personen 34 Euro. Hausgäste erhalten Rabatt.